###

B and Me



 

Ein Vermittlungsprojekt zum Beethoven-Jahr 2020


Das Musikinstrumenten-Museum feiert den Geburtstag des großem Komponisten Ludwig van Beethoven mit einem vielfältigen Vermittlungsprogramm: Mit verschiedenen Veranstaltungsformaten und Aktionen gehen wir der Frage nach, was die Musik Beethovens so besonders macht. Was war er für ein Mensch und wie würde er heute komponieren? Wäre er Bildungsbürger, Hipster oder Anarchist?

Den Auftakt macht der Familiennachmittag »Are you ready for Big ›B‹?« am 6. Oktober 2019 mit einem interaktiven Beethoven-Quiz und einem Beethoven-Klangparcours durchs Museum. Am 23. Februar 2020 wird beim großen Kinderfest die Beethoven-Lounge auf der Sonderausstellungsfläche eröffnet. Sie bildet dabei den Mittelpunkt der Aktivitäten: Es gibt unter dem Motto Beethoven Science kurze Formate zur Präsentation wissenschaftlicher Forschungsergebnisse. Aber man kann in der Lounge natürlich einfach auch nur auf dem Sofa liegen, sich die großen Beethoven-Interpreten auf CD anhören, Bücher lesen oder Selfies im Beethoven-Look machen. Daneben wird es im digitalen Museumsguide eine eigene Beethoven-Tour und ein Quiz für die Museumsbesucher geben.
Kitas und Grundschulen können die Museumsführung Beethoven als Kind oder den Workshop Beethovens Gehör buchen, der Workshop Beethoven heute – für Teenager ist für ältere Schüler gedacht. Eine Reihe von MIM-Kids-Konzerten rundet das Angebot für Familien ab.

Im Frühjahr 2020 wird das Videoprojekt »B and Me« umgesetzt, in dem Mitarbeiter des Staatlichen Instituts für Musikforschung erzählen, welche Bedeutung Beethoven in ihrem Leben hat, was sie an ihm lieben oder hassen.

Das Projekt wird ermöglicht durch eine Förderung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) im Rahmen des Beethoven-Jubiläums 2020.

  MIM-Kids