###

Silvestro Lega: Il canto di uno stornello

Die in Berlin tätige Firma A. F. Siegmund gestaltete 1860 ein Pianino (Kat.-Nr. 4792), dessen gedrehte Klavierstützen an das Instrument auf Legas Gemälde erinnern. Es verfügt über einen Tonumfang von C1 bis a4, hat also 82 Tasten. Die aufrechtstehende Stoßmechanik verbirgt sich in einem Korpus, dessen Höhe derjenigen des Lega-Objektes vergleichbar ist. Das Siegmund-Pianino ist aus Mahagoni gefertigt – ein besonders edles, luxuriöses Tropenholz, das insbesondere bei Klavierbauern in England sehr beliebt war – und schwarz poliert.



Foto: Anne-Katrin Breitenborn