Tipps für den Besuch

Drei Kinder im Museum
Foto: Anne-Katrin Breitenborn

Für Kinder gibt es im Musikinstrumenten-Museum viel zu entdecken, z.B. bei der Schatzsuche oder im Electronic Soundgarden.

Mal- und Ratebuch

Gehe selber auf Erkundungstour mit dem Mal- und Ratebuch (PDF, 777 KB, nicht barrierefrei). Das Buch kannst Du dir selbst ausdrucken.

MIM Schatzsuche

Im Museum sind zehn Schatztruhen versteckt, in denen ihr jeweils interessante Dinge findet, die etwas mit den Instrumenten des Museums zu tun haben.

Wie geht's?

Am Museumseingang findet ihr die Quizbögen. Dann müsst ihr knifflige Aufgaben lösen, die Euch quer durch das Museum führen. Am Ende werdet ihr dann zu „Meister-Schatzsuchern“.

Electronic Soundgarden

Eine inspirierende Umgebung für kreative musikalische Erfahrungen. Jeder kann Musik improvisieren und komponieren, auch ohne Noten- und Instrumentalkenntnisse. Die Wahrnehmung von Klängen wird erweitert und geschärft, die Dimension des Hörens vertieft sich. Hauptelemente sind die interaktiven Musikinstallationen XenaX und KosmiX:

XenaX

Der XenaX verbindet das Malen eines Bildes mit dem Komponieren eines Musikstücks. Er ist gestaltet wie eine große Torte mit vier bunten Tortenstücken. Jedes Tortenstück hat zwei Bildschirme, auf denen mit einem Spezialstift gezeichnet werden kann. Die Linien werden unmittelbar in Klänge umgesetzt. Auf diese Weise können verschiedene Klangwelten erkundet werden und jeder kann am Ende aus seinen Lieblingsklängen eine grafische Partitur erstellen.

KosmiX

Der Name KosmiX bezieht sich auf den Kosmos: Das schwarze Podest des interaktiven Dancefloors steht für das Weltall. Auf ihm befinden sich weiße Kreise, die Sternen oder Planeten gleichen. Die weißen Elemente sind mit verschiedenen Melodien und Rhythmen verknüpft und werden durch Lichtsensoren aktiviert. Der KosmiX vereint Musik mit Bewegung und Licht: Tritt ein Besucher auf einen der Kreise, wird ein Lichtstrahl unterbrochen und damit ein Musikausschnitt aktiviert. Durch Bewegung und Tanz werden Klangwelten entdeckt und Sounds kombiniert. Die Füße oder Hände bestimmen, welche Musik erklingt. Der KosmiX kann alleine entdeckt werden, bietet aber auch viel Spaß und Spielmöglichkeiten für Gruppen.

Kontakt

Mireya Salinas, Dipl. Mus./Dipl. Kult.

Veranstaltungsmanagement und kulturelle Bildung

+49 30 254 81 135

E-Mail

Download

MIM-Kids wird unterstützt von:

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.