B and Me!

Vermittlungsprojekt des Staatlichen Instituts für Musikforschung zum Beethoven-Jahr 2020

Hinter 'B' and Me! verbirgt sich ein vielschichtiges Vermittlungsprogramm, das im Februar 2020 dem Kinderfest "Herzlichen Glückwunsch, Ludwig van Beethoven!" eröffnet wurde. Corona-bedingt musste ab März eine Veranstaltungspause eingelegt werden. Angepasst an die geltenden Hygienebestimmungen führen wir ab September die Reihe weiter, mit Veranstaltungen für Familien und Kinder und "Beethoven Science" einer Reihe für musikinteressierte Erwachsene, die ihr Wissen vertiefen und aktuelle Themen der musikwissenschaftlichen Forschung kennenlernen wollen.

Zentraler Begegnungsort und Zentrum vieler Aktivitäten wird die Beethoven-Lounge im Sonderausstellungsbereich des Musikinstrumenten-Museums sein. Die Beethoven-Lounge ist ein Ort der Kommunikation, des Meinungsaustauschs, zum Musikhören und Schmökern in diverser Beethoven-Literatur. Für Kinder liegt dort ein Beethoven-Entdecker-Heft bereit, die Veranstaltungen  "Beethovens Gehör" und die Veranstaltungsreihe "Beethoven Science" finden hier statt.

Partizipative und digitale Formate für die Besucher*innen des Musikinstrumenten-Museums wie die "Beethoven-Tour" im digitalen Museumsguide und das "Beethoven-Quiz" im Kinderbereich des digitalen Museumsguides ergänzen das Programm. In Vorbereitung ist außerdem das Video-Projekt "B and Me!", in dem Mitarbeiter des Staatlichen Instituts für Musikforschung ihren persönlichen Beethoven-Bezug präsentieren.

Das Projekt wird ermöglicht durch eine Förderung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) im Rahmen des Beethoven-Jubiläums 2020.

Kommende Veranstaltungen mit Beethoven-Schwerpunkt

Keine Nachrichten verfügbar.

"B and Me!" Videoprojekt

Benedikt Brilmayer, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Musikinstrumenten-Museum, über seine Begegnungen mit Beethovens Musik.
Simone Hohmaier, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Staatlichen Institut für Musikforschung, interessiert sie vor allem, was die Neue Musik mit der Musik von Beethoven anfängt.
Mireya Salinas, die im Musikinstrumenten-Museum den Vermittlungsbereich betreut und außerdem ausgebildete Bratschistin spricht über ihren Zugang zu Beethoven und seiner Musik.
Den letzten Teil unserer Videoserie zum Beethoven-Jahr 2020 gestaltet Heinz von Loesch, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Staatlichen Institut für Musikforschung und Mitherausgeber eines großen Beethoven-Lexikons. Er beschreibt, wie er sich als Musiker und Forscher Beethovens Musik nähert.

Kontakt

Mireya Salinas, Dipl. Mus./Dipl. Kult.

Veranstaltungsmanagement und kulturelle Bildung

+49 30 254 81 135

E-Mail

Wir danken für die Unterstützung

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.