Tango im dritten Jahrtausend

Veranstaltungsdatum: 28.04.2021
Ort der Veranstaltung: Onlineveranstaltung

Onlinevortrag von Juan María Solare anlässlich des 100. Geburtstages von Ástor Piazzolla

Juan María Solare und Astor Piazzolla

Der Tango zählt zum Weltkulturerbe. Es handelt sich dabei aber nicht um eine museale Musikgattung, sondern um eine nach wie vor äußerst lebendige Musik. Inwiefern ist die Figur von Ástor Piazzolla besonders prägend für ihre Entwicklung gewesen? Ist seine Musik immer noch Avantgarde? Diesen Fragen geht der Komponist und Pianist Juan María Solare (Universität Bremen / Hochschule für Künste Bremen) in seinem Vortrag nach. Dabei beleuchtet er die Beziehung des Tango zur klassischen Musik, von der er bekanntlich beeinflusst wurde, und zeigt auf, wie der Tango ebenso auf die akademische Musik eingewirkt hat. Auch in der Moderne, z.B. beim “Tango Alemán” von Mauricio Kagel oder in der Musik von neueren Komponisten, finden wir Wechselwirkungen zwischen beiden Kategorien, die gleichzeitig Ausdruck eines intensiven musika­lischen Dialogs zwischen argentinischen bzw. südamerikanischen und europäischen Kulturen sind.

In Kooperation mit dem Ibero-Amerikanischen Institut SPK

Beginn: 19 Uhr
Eintritt: frei
Anmeldung unter: IAI-Virtuell.Einladbar

zur Übersicht

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.