Nosferatu - eine Sinfonie des Grauens

Veranstaltungsdatum: 16.02.2022
Ort der Veranstaltung: Musikinstrumenten-Museum

Stummfilmklassiker aus dem Jahr 1922 von Friedrich Wilhelm Murnau, live begleitet an der Mighty Wurlitzer von Jörg Joachim Riehle. Beginn: 18 Uhr. FSK 12

Szenenbild aus Nosferatu. (c) Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung, Wiesbaden

Beginn: 18 Uhr
Dauer: 94 Minuten
Eintritt: 6 Euro

Karten sind im Vorverkauf erhältlich oder können unter 030.254 811 78 oder kasse@mimpk.de vorbestellt werden. Für die Teilnahme an der Veranstaltung muss ein tagesaktuelles negatives COVID-19-Testergebnis vorgelegt werden. Davon ausgenommen sind vollständig geimpfte oder nachweislich genesene Personen mit einer entsprechenden Bescheinigung. Die medizinische oder FFP2-Maske, die für das Betreten des Museums Pflicht ist, kann am Sitzplatz abgenommen werden.

An der Mighty Wurlitzer-Theaterorgel: Jörg Joachim Riehle

Darsteller: Max Schreck, Alexander Granach, Greta Schröder

Inhalt: Mit NOSFERATU schuf Friedrich Wilhelm Murnau nicht nur einen der ersten Vorläufer des Horrorfilmgenres und späterer Dracula-Verfilmungen, sondern auch eines der vielschichtigen Meisterwerke des filmischen Expressionismus. Der Wisborger Makler Knock sendet seinen Mitarbeiter Thomas Hutter nach Transsylvanien aus, um dort mit dem düsteren Grafen Orlok über eine Immobile zu verhandeln. Im unheimlichen Schloss angekommen, entpuppt sich der Bewohner als blutdürstiges Schattenwesen…

„Murnau nutzt virtuos die technischen, poetischen und emotionalen Effekte des Mediums und entwirft – indem er den Einbruch des Dämonischen in die bürgerliche Idylle schildert – ein düsteres Spiegelbild kollektiver Ängste in der Weimarer Republik.“ (Lexikon des internationalen Films)

zur Übersicht

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.